Veröffentlicht am: 1. September 2022768 Wörter3,8 min Lesezeit

Ordnung im Kopf durch Lachen. Pro Tag haben wir ca. 60.000 Gedanken.

Oft hüpfen unsere Gedanken auf und nieder, sprudeln wie aus einer nie enden wollenden Quelle. Andere Personen können das gar nicht verstehen, denn es sind ja auch unsere Gedanken. Oft sind wir selbst überfordert von unseren vielen Gedanken, was noch zu tun sei, was noch zu erledigen ist. Wird das alles passen. Viele Gedanken, ja Sorgen über andere. Wir können uns nicht erklären, woher diese vielen Gedanken kommen, doch sie kreisen in unserem Kopf. Manchmal lassen sie sich gar nicht abschalten. Sind sehr hartnäckig. Kennst du das?

Dazu kommen dann noch viele Fragen, die wir uns selbst stellen: Soll ich das so oder so machen? Oder soll ich doch anders entscheiden? Das gehört noch getan, das muss ich noch delegieren, aber das mache ich doch besser selber……

Kommt dir auch das bekannt vor?

Vor lauter Gedanken kann man keinen klaren Gedanken mehr fassen.

Hast du es schon mal mit lachen probiert? Klingt jetzt absurd, denn vielleicht ist dir gerade nicht zum Lachen, weil du ja noch so viel zu tun hast. Und da fällt dir gerade ein, in dieser Sache ist auch noch eine Entscheidung fällig.

Lachen schafft Ordnung im Kopf!

Lachen ist eine laute Meditation. Eine Meditation, um abzuschalten, um zur Ruhe zu kommen. Es ist manchmal jedoch laut, sehr laut. Es ist nicht zur Ruhe kommen in der Stille, sondern im lauten Lachen. Klingt widersinnig, ist jedoch so.

Lachen durchbricht sofort deinen Gedankenschwall.

Lachen stoppt dein Gedankenkarussell.

Wenn du lachst, kannst du nicht denken.

Probiere es aus, es geht nicht. Lachen und denken schließt sich aus. Durch Lachen wird eine Pause geschaffen. Es schenkt dir eine Schaffenspause. Dafür bist du nachher umso konstruktiver und kreativer. Denn dein Gehirn bekommt auch wieder mehr Sauerstoff.

Erinnerst du dich an einen Lachanfall, wo du dich so richtig zerkugelt hast. Dann erinnerst du dich vielleicht auch, dass du dich nachher leicht und entspannt gefühlt hast.

Der Kopf ist leer, ganz entspannt. Unwichtige Gedanken sind verschwunden. Weg, Leere.

Platz für Neues.

Dazu kommt, dass du durch Lachen deinem Köper, jeder Zelle deines Körpers mehr Sauerstoff zuführst, als bei der normalen Atmung. Doppelter Nutzen: dein Gehirn ist geleert und hat jetzt noch mehr Sauerstoff. Durch diese reichliche Zufuhr von Sauerstoff kannst du wieder neue, klare Gedanken fassen und diese können sich ordnen.

Wenn du das Gefühl hast, dass dein Kopf platzt, dann lache!

Lachen bringt dir

Entspannung

lässt deinen Kopf frei werden

bringt dir mehr Sauerstoff

Eine gute Lösung, um Platz für Ordnung und neue Ideen zu schaffen.

Zu lachen, wenn du das Gefühl hast, dein Kopf platzt, kannst du durch Training lernen. Du kannst Lachen trainieren, wie einen Muskel. Dann sinkt deine Reizschwelle und du kannst schneller darauf zurückgreifen. Du hast das Lachen parat. Außerdem steigerst du damit deine Gelassenheit.

Anleitungen zu mehr Lachen

gibt es in meinem Buch

 

Und jeden Montag gibt es auf Instagram und Facebook den Lachshot. Du aktivierst durch Lachen deine inneren Kräfte und startest gut gelaunt in den Tag. Gleich mitmachen und mitlachen.

Weitere Lach Videos findest du auch auf dem Youtube Kanal der Lach Apotheke.

Also ran ans Lachen für einen klaren Kopf. Unterstützend dazu gibt es auch unseren Roll-on DENK GUT. Der Vitalitäts-Quickie für unterwegs.

Lachende Grüße

lachende Grüße von deiner Lach Apothekerin

Hinterlasse einen Kommentar

Ähnliche Beiträge