Veröffentlicht am: 1. Januar 2021674 Wörter3.4 min Lesezeit

Freuen wir uns nicht alle über ein Lächeln?

Nach dieser intensiven Lachstunde lachten wir anfangs nur für uns in der Apotheke, um unsere Stimmung zu heben, um besser mit unseren alltäglichen Arbeitsanforderungen umgehen zu können. Wir lachten willentlich, um unser Betriebsklima zu stärken. Es hat gewirkt und wirkt noch immer, Tag für Tag. Ich tauchte weiter in die Materie des Lachens ein und, bestärkt durch das Wissen um die gesundheitlichen Vorteile, verstärkte sich das Vorhaben, dieses Lachgefühl unseren Kunden in der Apotheke mitzugeben und ihnen darüber hinaus Lachstunden zum Mitmachen anzubieten. Mein Team war auf den Lach-Zug aufgesprungen und so entwickelte sich nach und nach ein Konzept, um auf die heilsame, gesundheitsfördernde Wirkung des Lachens aufmerksam zu machen und Lachen zu verbreiten.

Für das Konzept der Lach Apotheke wurden viele lachende Ideen geboren, unter anderem, unseren Kunden auf die Rechnung einen Smiley zu stempeln und ihnen nicht nur einen schönen Tag, sondern einen lachenden Tag zu wünschen, ihnen also ein Lachen mitzugeben. Mit dem lachenden Stempel wollen wir eine Lachaufmerksamkeit setzen. Aus dem Smiley-Stempel entwickelte sich ein lachendes Herz, das auch in unser Logo integriert wurde. Dieses lachende Herz ist eine kleine Geste, doch sie bewirkt so viel. Der kleine Stempel lässt die Mundwinkel nach oben gehen und ein Lächeln entstehen. Dieses kleine lachende Geschenk wird sowohl von unseren Stammkunden als auch von unserer Laufkundschaft lachend und dankend angenommen. Nach 6 Jahren kann ich sagen: Der Stempel zaubert 90 % der Menschen ein Lachen ins Gesicht. Schon kleine Aufmerksamkeiten können so viel bewirken und die Welt freundlicher machen.

Lachspiegel

Ein weiteres Highlight in der Apotheke war die Anschaffung unseres Lachspiegels, der am Eingang für einen lachenden Empfang sorgt. Der Lachspiegel ist von CoBri, einem Künstlerpaar aus Frankfurt. Durch einen Sensor sorgt er für Lachen, wenn unsere Kunden die Apotheke betreten. Für viele Stammkunden ist er auch eine Aufladestation für gute Laune! Es kommt schon öfter vor, dass sich Kunden vor den Spiegel stellen und sich mit Lachen berieseln lassen. Sie freuen sich auf den Spiegel, stellen sich davor, grinsen hinein oder schließen die Augen und lassen das Lachen auf sich wirken. Vielleicht haben sie zu Hause in ihrer Einsamkeit niemanden zum Lachen, auf das Lachen vergessen oder das Leben serviert ihnen gerade nichts zum Lachen. Sie selbst können nichts zum Lachen finden, wer weiß schon, was sich im Leben der anderen abspielt. Jedoch durch den Spiegel können sie sich ein Lachen holen, ganz einfach ohne Bedingung und ohne Anstrengung. Es ist immer wieder magisch zu beobachten, wie sich die Gesichter verändern, nur wenn die Leute das Lachen auf sich rieseln lassen wie einen feinen, warmen Sommerregen. Auch dieses mechanische Lachen kann die Seele berühren und Glücksmomente hervorzaubern. Und wollen wir nicht alle berührt werden?

Oft wurden wir gefragt, ob uns denn das Lachen des Spiegels nicht störe oder von der Arbeit abhalte. Oder ob es nicht auch nervtötend sein könne? Nein, denn es kann nicht genug gelacht werden. Vor allem lieben wir die Geschichten, die durch den Lachspiegel entstehen, sie erhellen auch unseren Apothekenalltag. Für die Laufkundschaft kann es manchmal verwirrend sein, doch wenn wir unseren Lachspiegel erklären, wird er fast immer lachend aufgenommen.

Ein spezieller Anrufbeantworter

Unser Anrufbeantworter des Telefons wurde auch auf unsere Lach-Botschaft abgestimmt. Meine liebe Lachkollegin und Schauspielerin Moni Müksch hat den Anrufbeantworter besprochen und mit ihrer sexy Stimme fragt sie am Schluss: „Und übrigens, haben Sie heute schon gelacht?“ Wir haben sehr viele positive Rückmeldungen zu unserem Anrufbeantworter bekommen. Vor allem die Telefonistinnen unserer Zulieferer haben uns freudig rückgemeldet, es sei für sie eine willkommene Abwechslung, wenn sie stundenlang am Telefon Bestellungen und Anfragen entgegennehmen, plötzlich gefragt zu werden, ob sie heute schon gelacht haben. Weitere Ideen werden folgen, denn wir sind erst am Anfang unserer Lachmission mit dem Bestreben Lachen zu verbreiten.

Hinterlasse einen Kommentar

Ähnliche Beiträge